83er Blazer K10 6.2l Diesel: die Zerlegung beginnt..

mit der Demontage der Frontpartie und einer ersten Bestandsaufnahme: viel Dreck, aber wenig Rost, ausser an den hinteren Aufnahmen der Innenradläufe.

thumb_PIC01359.JPG thumb_PIC01360.JPG thumb_PIC01361.JPG
thumb_PIC01362.JPG

83er Blazer K10 6.2l Diesel: ein neues Projekt!

Zugegeben, 4 Monate für eine Vollrestauration ist nicht besonders viel Zeit, aber diesmal hab ich ausreichend Hilfe, denn bis zum Winter muß er wieder laufen!
Aber erst mal zu den Fakten: den „Kleinen“ hab ich im Oktober 2005 für einen Kunden aus Los Angeles, genauer dem Stadtteil Burbank mitgebracht. Ein absoluter Glücksgriff!!
Die Daten: Chevrolet Blazer K10, 6,2Liter Diesel mit BANKS Turbokit, 4 inch (101,6mm) Edelstahlauspuffanlage, 210bhp, 700Nm! Motor und Getriebe hatten bei Kauf ca. 10.000 Meilen gelaufen, Klimaanlage (funktionstüchtig), E-Fensterheber, Zentralverriegelung mit Alarmanlage und Funkfernbedienung, Stahlflexbremsleitungen, Höherlegung vorne 2″, hinten 4″, Rancho-Dämpfer, Polyurethane-Buchsensatz an Vorder-und Hinterachse, Hinteres Differential „Locking Diff“, Neuteile: Anlasser, Klimakompressor, Hydro-Boost (hydraulischer Bremskraftverstärker), Lichtmaschine, Bremsen v.+h., das ganze auf 33×12.50 R15 YOKOHAMA GEOLANDER mit 10″x15″ Alufelgen. Der Preis für das alles? Unglaubliche 3.000$ !!! Das kostet übrigends schon das Turbokit!

thumb_PIC01347.JPG thumb_PIC01349.JPG thumb_PIC01350.JPG
thumb_PIC01351.JPG thumb_PIC01352.JPG thumb_PIC01353.JPG
thumb_PIC01354.JPG thumb_PIC01355.JPG thumb_PIC01356.JPG
thumb_PIC01357.JPG thumb_PIC01358.JPG