Commodore Coupe 72: Fertig!

Zumindest was meine Arbeit angeht. Sorry übrigends für die Bildqualität, hatte nur mein Cell Phone dabei!

thumb_moto_0019.jpg thumb_moto_0020.jpg thumb_moto_0021.jpg
thumb_moto_0022.jpg thumb_moto_0023.jpg thumb_moto_0024.jpg

Commodore Coupe 72: Rohrwirrwar die zweite…

und fertig ist zumindest der Fächerkrümmer, nächste Woche folgt der Rest der Auspuffanlage in 70mm Edelstahl.

thumb_PIC01422.JPG thumb_PIC01424.JPG thumb_PIC01425.JPG
thumb_PIC01426.JPG thumb_PIC01427.JPG

Commodore Coupe 72: Rohrwirrwar die erste…

da alle 6 Rohre die gleiche Länge haben sollen und der Platz etwas begrenzt ist.

thumb_PIC01415.JPG thumb_PIC01416.JPG thumb_PIC01417.JPG
thumb_PIC01418.JPG thumb_PIC01419.JPG thumb_PIC01420.JPG
thumb_PIC01421.JPG

Commodore Coupe 72: den kennen wir doch?!

Das ist fast wie ein deja-vu, durch einen Fehler des Motorenbauers wurde mir beim erstenmal der falsche Zylinderkopf geliefert, wodurch ich jetzt eine zweite Ansaugbrücke bauen muß. Und weils so schön ist an alten Opels zu arbeiten, und der Abgaskrümmer an den anderen Kopf nicht mehr ranpasst, darf ich auch gleich Fächerkrümmer und eine Auspuffanlage komplett aus Edelstahl anfertigen.

thumb_PIC01389.JPG thumb_PIC01390.JPG thumb_PIC01391.JPG
thumb_PIC01392.JPG thumb_PIC01393.JPG thumb_PIC01394.JPG
thumb_PIC01395.JPG thumb_PIC01397.JPG

Naja, durch die Erfahrung mit der ersten Brücke gehts beim zweiten mal umso schneller.
thumb_PIC01402.JPG thumb_PIC01403.JPG thumb_PIC01404.JPG
thumb_PIC01405.JPG

Commodore Coupe 72: es gibt noch Verrückte!!

Mal so eben zwischendurch: vor einigen Monaten stand unverhofft ein Bekannter bei mir auf der Matte und fragte mich, ob ich Lust hätte, für einen Opel Commodore B Coupe Baujahr 1972 mit 3,0l Sechszylinder-Reihe eine Weber-Flachstrom-Vergaser Anlage mit 3 (!) Doppelvergasern zu bauen. Ich war einverstanden und orderte erst mal drei 45er Weber aus USA.

thumb_PIC01167.JPG thumb_PIC01168.JPG thumb_PIC01169.JPG
thumb_PIC01170.JPG thumb_PIC01171.JPG thumb_PIC01172.JPG

Danach konstruierte ich am Computer mit Hilfe eines 3-D CAD Programmes die Flansche am Zylinderkopf und an den Vergasern und ließ diese bei Stender-Brennschneidtechnik in Dägeling aus Edelstahl herauslasern.
thumb_PIC01173.JPG thumb_PIC01174.JPG thumb_PIC01175.JPG
thumb_PIC01176.JPG

Als nächstes kamen die Ansaugrohre dran, die man ohne weiteres auch Trichter nennen könnte, da der Querschnitt sich von 45mm Rund auf ca. 38mm Viereckig verengt!
thumb_PIC01192.JPG thumb_PIC01193.JPG thumb_PIC01194.JPG
thumb_PIC01195.JPG

Nach dem WIG-Schweissen der Rohre und dem obligatorischen Richten der Flansche, die sich natürlich leicht verzogen hatten, kam das erste Anpassen der Vergaser und das Anfertigen der Drosselklappenansteuerung. Am Montag (23. Juni), war der erste Probelauf!
thumb_PIC01196.JPG thumb_PIC01197.JPG thumb_PIC01198.JPG
thumb_PIC01199.JPG